Verein für Städtepartnerschaft und Zusammenarbeit Bous e.V. - Charta 2009 - 2013

Bous – Koulikoro – Quétigny

Charta 2009 – 2013 fuer eine respektvolle, gerechte, dynamische, erfolgsstrebende Partnerschaft und Zusammenarbeit

Praeambel

Die Kommunen Bous, Koulikoro und Quétigny sind durch eine Partnerschaft – Zusammenarbeit verbunden. Die Urkunden hierueber wurden 1986 und 1989 unterzeichnet.

Die sich aus dieser Partnerschaft ergebenden Aktivitaeten werden von den Partnerschaftsvereinen wahrgenommen, die sich zusammensetzen aus der Gemeindeverwaltung, dem Gemeinderat, Mitgliedern des Partnerschaftsvereines und mitwirkenden Partnern.

Die drei Kommunen und\oder Partnerschaftsvereine stellen fest :

Die gegenseitige Abhaengigkeit der Menschen gilt auf der Ebene der Gemeinden, der Nationen und der Welt. Diese verschiedenen Gemeinschaften widersprechen sich nicht, sondern ergaenzen sich, und das ist eine absolute Notwendigkeit, wenn man unsere taeglichen Probleme nachhaltig loesen und eine ausgeglichene Entwicklung herbeifuehren will .

Die Partnerschaft – Zusammenarbeit beruht wie von Anfang an auf vier Grundpfeilern:

Die Aktionen der Partnerschaft – Zusammenarbeit muessen langfristig geplant werden, damit die benachteiligten Bevoelkerungen im Rahmen der drei Partnerschaftsvereine Zugang haben zur Bildung, Gesundheit, Kultur und wirtschaftlichen Taetigkeiten.


23 Jahre Partnerschaft

Von 1986 bis 2009 hatten die Aktionen der Zusammenarbeit in Richtung Koulikoro folgende Schwerpunkte :

Die Aktionen fuer Koulikoro liefen manchmal im Rahmen eines mehrjaehrigen Planes (Bau von Klassenraeumen) oder ad hoc gemaess den Beduerfnissen und den Anforderungen unserer Partner, oder sogar nur als Projekte auf Initiative einzelner europaeischer Partnerschaftsvereine.

Das alleinige Engagement von oertlichen Freiwilligen hat nicht immer gereicht; um eine Aktion konsequent durchzufuehren.


Die derzeitige Lage in Koulikoro: die Karten sind neu gemischt

Die Lage in Mali ist nicht mehr dieselbe wie zu Beginn der Partnerschaft . Die Entwicklung von lokalen demokratischen Instanzen und die Dezentralisierung haben den Gebietskoerperschaften mehr Verantwortung uebertragen.

Die Verschlechterung der wirtschaftlichen Lage in Koulikoro war in den letzten Jahr besonders stark, wodurch die Bevoelkerung noch mehr geschwaecht wurde. (Privatisierung von HUICOMA, Ansammlung von grossen Sandmengen im Niger)

Neue wirtschaftliche Taetigkeiten wurden erschlossen (Abbau des Nigersandes), die aber nur bisher bestehende Arbeitsplaetze ersetzen.
Die exponentielle Entwicklung von Bamako rueckt Koulikoro naeher an die Hauptstadt, gibt aber nicht genuegend Schwung fuer die Entwicklung von Koulikoro.

Die Frage nach Arbeitsplaetzen fuer Jugendliche, vor allem fuer qualifizierte Jugendliche, ist nicht geloest.

Die Situation von Koulikoro ist nicht unabhaengig von der Weltwirtschaftslage (Finanz-, Wirtschafts- und Sozialkrise) und der politischen Lage Europas (u. a.Fluechtlingsstroeme).


Hin zu einer effizienten Zusammenarbeit

Die drei Kommunen und/oder Partnerschaftsvereine


Projekte der nächsten Jahre


Die Mittel

Jedes Jahr bewerten die 3 Kommunen und/oder Partnerschaftsvereine die laufenden Aktionen und die zu pruefenden Projekte:

Die drei Kommunen und/oder Partnerschaftsvereine sind bestrebt eine Person zu haben, die fuer die Partnerschaft zustaendig ist und die Transparenz, die Kohaerenz und den Fortschritt der Projekte gewaehrleistet.
In der Sorge um Transparenz und Information stellen die drei Kommunen und/oder Partnerschaftsvereine ihren Partnern die Dokumente und Berichte ueber das Vereinsleben zur Verfuegung;


Buergermeister von Koulikoro
M. Youssouf Papa Traoré

Buergermeister von Quétigny
M. Michel Bachelard 

Buergermeister von Bous
Herr Stefan Louis



Ausdrucken  Fenster schließen